Ein neuer Mitarbeiterpool für Unternehmen

Ein neuer Mitarbeiterpool für Unternehmen

Heutzutage haben Unternehmer, Personalberater und Personalvermittler den Nebenberufler als einen geradezu idealen Mitarbeiter entdeckt.

So werden Berufstätige bezeichnet, die ihren Lebensunterhalt in einem festen Arbeitsverhältnis als Arbeiter, Angestellte oder Beamte verdienen. Sie haben von der Zeit und der Manpower her den nötigen Freiraum, um nebenbei zu arbeiten. Dieses Angebot ist für die Unternehmer aus mehrerlei Sichtweise heraus interessant. Qualifizierte Nebenberufler brauchen nicht als Arbeitnehmer mit Steuer- und Sozialversicherungspflicht geführt, sprich angestellt zu werden. Sie arbeiten in der Regel auf freiberuflicher oder auf selbstständiger Basis. Das macht ein Miteinander denkbar einfach.

Auf der Onlineplattform www.nebenberufe.de treffen sich Angebot und Nachfrage ganz gezielt. Wenngleich umgangssprachlich auch gerne vom Nebenjobben gesprochen wird, so handelt es sich dabei nicht um Mini- oder Nebenjobber. Wer hier seine Dienste anbietet, der ist auf dem Gebiet ein qualifizierter Fachmann. Die Betroffenen sind in ihrem Hauptberuf Verantwortung gewöhnt, oder sie haben Führungsqualitäten im mittleren bis hin um gehobenen Management. Mit demselben Engagement bieten sie nebenberuflich ihre Mitarbeit an. Umgekehrt erwarten sie eine adäquate Anerkennung und Bezahlung. Die Onlineplattform ist ein Treffpunkt zum gegenseitigen Entdecken. Unternehmer und Anbieter von Nebenjobs brauchen nicht anderweitig im Internet zu recherchieren oder sich zu präsentieren. Der Weg führt sie direkt und ganz gezielt zu der Website mit ihren vielseitigen Möglichkeiten zum Suchen und gesucht werden.

Denn auch das ist durchaus denkbar. Der Nebenberuf muss nicht als zeitlich begrenzte Alternative angesehen werden, sondern kann als dauerhaft angelegtes zweites Standbein ausgebaut werden.

Die Onlineplattform nimmt Unternehmern den Organisationsaufwand ab, sich selbst einen Mitarbeiterpool aufbauen zu müssen. Anstelle dessen haben sie jederzeit Zugriff auf eine große Vielzahl und Vielfalt von Nebenberuflern, die qualifiziert sind. Sie haben ein Interesse daran, sich nebenberuflich zu engagieren und auch persönlich einzubringen. Eine solche Zusammenarbeit wird oftmals ad hoc und zeitlich begrenzt vereinbart. Daraus kann sich durchaus auch ein längeres Miteinander ergeben, bis hin zum Wechsel von einer Nebenberuflichkeit hin zur Hauptberuflichkeit. Viele Nebenjobber legen ausdrücklichen Wert auf die Zweigleisigkeit von Haupt- und Nebenberuf. So wird der Beamte auf Lebenszeit diesen sicheren Status nicht wegen eines Nebenjobs aufgeben. Er lässt ihn sich von seinem Dienstherrn genehmigen. Aufgrund der geregelten Arbeitszeit kann er den Umfang und die Möglichkeiten seines Nebenberufs recht genau abschätzen. Umgekehrt entwickelt er sich für den Unternehmer zu einem ebenso regelmäßigen wie zuverlässigen Mitarbeiter. Er ist, wie es genannt wird, eine sichere Bank.

Abhängig von Art und Umfang der nebenberuflichen Tätigkeiten ist ein Mitarbeiterpool, wie er auf dem Onlineportal www.nebenberufe.de geboten wird, für die Arbeitgeberseite von großem Nutzen. Die einen nehmen direkt Kontakt mit den Jobanbietern auf, andere wählen den Weg über einen Personalberater.

Autor: Steffi Peters

Key words: Nebenberuf, Personalberater, Headhunter

Kategorie: Branchenblick, über uns

Photo: Veer.com, Gstudio Group

  • Nebenberufler
    Ich bin ein Nebenberufler.
    Ich bin einer von 11,5 Mio Menschen, die offen für eine neue Perspektive sind.
  • Unternehmen
    Ich bin ein Unternehmen.
    Innovativ suche ich neue, kreative Köpfe für meine Nebenberuf-Konzepte.
  • Wir sind Nebenberufe.de
    Wir sind Nebenberufe.de.
    Wir bringen Interessierte Nebenberufler und Unternehmen zusammen.
  • Nebenberufler und Unternehmen
    Nebenberufler & Unternehmen
    filtern aus mehreren Angeboten das interessanteste heraus und bestätigen es.
  • Viel Erfolg
    Viel Erfolg.
    Neue Perspektiven mit Ihrem neuen Nebenberuf oder einem neuen Nebenberufler.